Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Geschichts- und Museumsverein

Startseite > Interessantes > Schulen in Zella-Mehlis > Volkshochschule

Volkshochschule

Geschichtliches

Die Volkshochschule Zella-Mehlis wurde im Sommer 1995 eröffnet. Zu Beginn ihrer Tätigkeit befand sich das Büro noch im Landratsamt Zella-Mehlis. Der Unterricht fand zu dieser Zeit an der Hugo-Jacobi-Schule, der Luther-Schule und am Gymnasium statt.
Im Jahr 1998 ließ sich die Volkshochschule im Sommerauweg Zella-Mehlis nieder. Davor befand sich in diesem Gebäude die Gewerbliche Berufsschule.
Die Volkshochschule bietet ein breites Spektrum an Lehrgängen an. So kann man hier unter anderem Ayur Veda-, Computer-, Sprach-, Tanz-, Fotografie, Seidenmalerei- und viele, viele andere Kurse besuchen. In der Zwischenzeit hat sich auch eine Musikschule niedergelassen.
Seit 1995 besuchen jedes Jahr rund 1500 Schüler die Volkshochschule.
Am Anfang unterrichtete hier nur eine Hand voll Lehrer. Mittlerweile sind rund 60 —70 Lehrer in der Einrichtung tätig.
Die Volkshochschule hat ihren Hauptsitz in Meiningen und zwei Außenstellen, eine in Schmalkalden und eine in Zella-Mehlis.
Im Jahr 2009 feiert die Volkshochschule ihr 90-jähriges Bestehen.

90 Jahre Volkshochschule

Nach dem Gründungsaufruf in den Blättern der Volkshochschule Thüringen vom 1. März 1919 wurden in der Zeit von März bis Dezember 1919 über 50 Volkshochschulen in Thüringen gegründet. Heute, im Jahre 2009, gibt es im Freistaat Thüringen 23 Volkshochschulen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die Volkshochschulen gehören zu den bekanntesten Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Fast jeder Bürger kennt die Volkshochschule und viele nutzen das breite Angebot der kommunalen Volkshochschulen.

Der Gedanke der Volkshochschulbewegung - die Vermittlung von Bildungsinhalten an breite Kreise der Bevölkerung - ist heute noch genauso aktuell wie vor 90 Jahren. Die äußere Form der Volkshoch-schulen sowie ihre Lehr- und Lernmethoden haben sich in dieser Zeit verändert und weiterentwickelt, aber der Grundgedanke, bezahlbare Bildung für alle Menschen anzubieten, ist aktueller denn je.

Angebote

Volkshochschule

Im Programmbereich „Politik - Gesellschaft - Um-welt“ finden Sie Kurse zu Geschichte, Politik, Wirtschaft, Erziehung und Pädagogik, Religion, Länderkunde, Umwelt- und Verbraucherfragen.
EDV-Grund- und Aufbaukurse prägen den Bereich „Arbeit - Beruf“ in der VHS. Außerdem kaufmännische Lehrgänge und das „Xpert“-System. Firmen ordern bei ihrer VHS maßgeschneiderte Schulungen.

Volkshochschule

Unter 25 verschiedenen Sprachen können Sie wählen. Der Programmbereich „Sprachen“ richtet sich aus an den Empfehlungen des Europarats.
Die Kurse im Bereich „Gesundheit“ dienen der Vorsorge. Sie finden Kurse für Entspannung, Yoga, Gym-nastik und Ernährung, aber auch Heilmethoden, Erste Hilfe und die aktuelle Gesundheitspolitik.

 

Volkshochschule

Der Programmbereich „Kultur - Gestalten“ umfasst Wissenswertes über Literatur, Theater, Kunst und Kultur sowie kreative Praxis wie Musik, Tanz, Werken textiles Gestalten und Nähen.
Der Bereich „Spezial“ wendet sich besonderen Zielgruppen zu, z.B. Senioren oder jungen Leuten.
Sie finden hier aber auch Alphabetisierung, EU-Projekte und ggfs. den Zweiten Bildungsweg.

 

Volkshochschule
Hier im Gebäude der ehemaligen Gewerbeschule hat die Außenstelle Zella-Mehlis der Volkshoch-schule ihr Domizil.
Volkshochschule
Das Team der Volkshochschule 2009.

Bearbeitung: Geschichts- und Museumsverein Zella-Mehlis e.V.
Text: Heinrich-Ehrhardt-Gymnasium/Julia Großmann
Quellen: Internetseiten der Volkshochschule Schmalkalden-Meiningen und des Thüringer Landesverbandes

100 Jahre Zella-Mehlis
 

Ausstellungen

Sonderausstellung Mann

Sonderausstellung Industriegeschichte

Da das Museum wegen der aktuellen Situation geschlossen und ein Besuch der Sonderausstellung bis auf Weiteres nicht möglich ist, kann man die Ausstellung, mit einer Kurzversion des Films "Zella-Mehlis – Historisch gewachsene Wirtschaftskraft", im Internet besuchen:

Link zur Seite »


Der Internationale Museumstag fand am 17. Mai 2020 nur mit vielen Einschränkungen, vor allem mit Onlineangeboten, statt. Auch wir haben wir eine Museumstag-Extra-Intenetseite zusammengestellt:

Link zur Seite »


Mensch König! So hieß bis Ende September 2020 eine Sonderausstellung im Stadtmuseum in der „Beschußanstalt“ Zella-Mehlis. Die Ausstellung hat uns kleinem Museumsteam viel Mühe bereitet. Wir fänden es schade, wenn diese nun im Depot verschwände. Damit Sie diese Ausstellung auch weiterhin besuchen können, haben wir die Inhalte in einer Internetpräsentation verfügbar gemacht.

Link zur Seite »

360° Panorama-Tour!

Wenn Sie schon nicht ins Museum kommen können, kommt das Museum eben zu Ihnen! Mit Mauszeiger-Verschiebung können Sie sich virtuell im Kugelpanorama umsehen und an Übergangspunkten in weitere Museumsbereiche springen.

Stadtmuseum in der Beschußanstalt

Technisches Museum Gesenkschmiede

 

Öffnungszeiten

Liebe Museumsfreunde und Museumsbesucher,

wir bedauern sehr, dass die Museen der Stadt Zella-Mehlis aufgrund von Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ab Montag, dem 2. November 2020, geschlossen bleiben.

Das Stadtmuseum in der Beschußanstalt ist von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr telefonisch (0 36 82 46 46 98) erreichbar. Im Technischen Museum Gesenkschmiede können Sie Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Für Anfragen alle Museen betreffend können Sie uns per E-Mail (museum@zella-mehlis.de) erreichen.

 

Seitenanfang