Startseite > Interessantes > Persönlichkeiten > H. Ehrhardt
 
 
 

H. Ehrhardt


Heinrich Ehrhardt

geboren 1840 in Zella St. Blasii
gestorben 1928 in Zella-Mehlis
Techniker und Erfinder, Geheimer Baurat, Dr. Ing. h.c.

Werksgründungen:
1878 Maschinenfabrik in Zella St. Blasii
1889 Rheinische Metallwaren- und Maschinenfabrik AG in Düsseldorf (Rheinmetall)
1896 Fahrzeugfabrik Eisenach (heute Opel)
1899 Schießplatz Unterlüß / Lüneburger Heide
1901 Übernahme Dreyse, Sömmerda

Entwickelte und stellte her:

  • Korkenzieher, Nußknacker, Waagen, Geschwindigkeitsmeßeinrichtungen
  • Fräs-, Säge-, Dreh-, Stoß-, Schleif-, Prüf- und Richtmaschinen
  • Laufbohr- und Laufzieh und Laufschmirgelmaschinen
  • verschiedene Walz-, Preß- und Ziehverfahren
  • Fahrräder, Personen und Lastkraftwagen, Eisenbahnzubehör
  • Militärfahrzeuge, Munition, Maschinengewehre, Hinterlade-, Rohrrücklauf- und Schnellfeuergeschütze
  • Inhaber von 128 Patenten (107 zivile; 21 militärische)
  • Nach Benz und Daimler 3. Automobilhersteller in Deutschland

Denkmale in Zella-Mehlis:

  • Geburtshaus, Kleintiegel 36
  • Wohnhaus mit Gedenktafel, Heinrich-Erhardt-Straße 18
  • Grabdenkmal auf dem Historischen Stadtfriedhof Zella
  • Restgelände seiner Fertigungsbereiche im Ortsteil Zella

Sonstiges:

  • Ehrenbürger von Zella-Mehlis und Düsseldorf.
  • In Düsseldorf, Zella-Mehlis und Unterlüß/Lüneburger Heide wurden Straßen nach ihm benannt.
  • Gedenkmedaille von 1990 vom Zella-Mehliser Medailleur Helmut König.
  • Gedenkausstellung in Zella-Mehlis anläßlich seines 150.Geburtstages im Jahre 1990.
  • Ständige Ausstellung im Museum Zella-Mehlis und in der Rheinmetall-Studiensammlung Unterlüß.

 

 
Kalender
November 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  


Mitglieder-Login
 
Geschichts- und Museumsverein Zella-Mehlis e.V.
Contact Sitemap Home