Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Geschichts- und Museumsverein

Startseite > Verein

Der Verein


Mitglieder des Vorstandes
und der Leiter des Museums
zu Besuch im Deutschen
Museum in München

Am 25. Mai 1992 fanden sich 24 Interessierte zusammen und gründeten, nach einigen Wochen der Vorbereitung, den Verein. Bei den Gründungsmitgliedern handelte es sich größtenteils um schon lange in der geschichtlichen Forschung und beim Sammeln und Bewahren historischer Sachzeugen engagierte Mitglieder der ehemaligen AG Heimatgeschichte, des Arbeitskreises Denkmalpflege und des Kollektives des Heimatmuseums.

Ziel und Zweck der Vereinsgründung war und ist das Erforschen und Publizieren der Heimatgeschichte, das Sammeln, Bewahren und Darstellen von historischen Sachzeugen und die Unterstützung denkmalpflegerischer Belange. Dies wurde so in die Satzung aufgenommen und so wurde mit der Gründung des Vereins der notwendige Rahmen für alle Aktivitäten auf diesem Gebiet geschaffen.

Mittel- und Anlaufpunkt und Sitz des Vereins ist das Stadtmuseum in der Beschußanstalt ». Hier finden wöchentliche Zusammenkünfte von Mitgliedern statt, Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung des Museums ist eines der wesentlichsten Interessen des Vereins und ebenfalls Satzungszweck.


In historischen Kleidern beteiligen sich die Vereinsmitglieder am Kirmesumzug

An dieser Stelle ist gleich bedeutend das Technische Museum Gesenkschmiede » im Lubenbachtal zu nennen, welche durch einen Gesenkschmiedeverein betreut wird, deren Bestehen und Ausbau aber gleichfalls vorrangiges Anliegen des Geschichts- und Museumsvereins ist.

Seit vielen Jahren gab es eine Vielzahl von Aktivitäten des Vereins und seiner Mitglieder. Vieles wurde getan und erreicht. So wurde mit Hilfe des Vereins das ehemalige Heimatmuseum durch einige Problemzeiten gebracht und der Bestand gesichert und erweitert. Über finanzielle Zuwendungen an den Verein konnten bedeutsame Zeugen der Zella-Mehliser Geschichte angeschafft werden. Ständig sind Vereinsmitglieder auf der Suche nach Wissen über die Geschichte unserer Stadt und nach Sachzeugen Ihrer Geschichte, so dass immer wieder längst verloren geglaubte oder nicht mehr bekannte Dinge und Erkenntnisse zum Vorschein kommen.

In enger Zusammenarbeit mit dem örtlichen Heimatverlag, der Heinrich Jung Verlagsgesellschaft mbH », konnte in vielen Buchprojekten historische Wissen verdichtet, gewahrt und verbteitet werden.


Die "Mehliser Waffelschmiede" in Aktion

An den Sonntagen wurden bis 2002 durch Vereinsmitglieder die Öffnungszeiten des Museums, an seinem alten Standort am Mehliser Markt, sichergestellt.

Der Verein als gemeinnützig eingestuft und erfährt die entsprechenden steuerlichen Vergünstigungen. Über den Verein konnte für einen längeren Zeitraum eine AB-Maßnahme in der Gesenkschmiede realisiert werden. Wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit und des Vereinslebens sind die Beteiligung an kulturellen Veranstaltungen unter dem Gesichtspunkt der Traditionspflege und Vermittlung alten Brauchtums, aber auch der Unterhaltung. Dabei zeigen die Mitglieder Kreativität und Ideenreichtum. Aber auch alle anderen Aktivitäten durch den Geschichts- und Museumsverein zu gegebenen Anlässen wie die Pilzaustellungen, Hausflohmärkte, Handwerksvorführungen, Buchlesungen usw. fanden und finden Anklang bei Besuchern von Festen. So kann man heute mit Fug und Recht behaupten, der Geschichts- und Museumsverein ist ein fester und wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Zella-Mehlis geworden.

Eine weitere bedeutsame Funktion hat der Geschichts- und Museumsverein als Ansprechpartner für mit Zella-Mehliser Geschichte verbundene Menschen in allen Teilen Deutschlands gewonnen. Darunter befinden sich ehemalige Zella-Mehliser ebenso wie Sammler verschiedenster Dinge, deren Forschungen nach Zella-Mehlis führen oder auch Menschen, welche aus beruflichen oder anderen Gründen nach Zella-Mehlis kommen.


Trotz regnerischem Wetter wird
fröhlich beim Sommerfest
1999 gefeiert

Mittlerweile hat der Verein zahlreiche Mitglieder, welche Ihren Wohnsitz nicht in Zella-Mehlis und Umgebung (Suhl) haben. Diese sind in allen Teilen Deutschlands zuhause. An dieser Stelle muss man erwähnen, dass aus den anfänglich 24 Gründungsmitgliedern mittlerweile über 70 Mitglieder geworden sind.

100 Jahre Zella-Mehlis

 

Museumstag

Nur für kurze Zeit!

Da nur das Stadtmuseum am Museumstag geöffnet hat, haben wir eine Museumstag-Extra-Intenetseite für Euch zusammengestellt:

www.museum.zella-mehlis.de/museumstag »

Ausstellungen

Wegen der aktuellen Situation kann man die Ausstellungen im Internet besuchen:

www.museum.zella-mehlis.de/sa_koenig »

www.museum.zella-mehlis.de/sa_querfurth »

360° Panorama-Tour!

Wenn Sie schon nicht ins Museum kommen können, kommt das Museum eben zu Ihnen! Mit Mauszeiger-Verschiebung können Sie sich virtuell im Kugelpanorama umsehen und an Übergangspunkten in weitere Museumsbereiche springen.

Stadtmuseum in der Beschußanstalt
Technisches Museum Gesenkschmiede
 

Öffnungszeiten

Stadtmuseum in der Beschußanstalt

Montag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Feiertags: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heilig Abend und Silvester.

Das Technische Museum Gesenkschmiede wie auch das Heimatmuseum Benshausen bleiben vorläufig noch geschlossen.

Seitenanfang